Vorträge

Autisten Informieren stehen als Referenten für interne Fachveranstaltungen oder Fortbildungen verschiedener Einrichtungen zur Verfügung.
Ebenso sind öffentliche und breit ausgerichtete Informationsveranstaltungen z. B. der Autismusvereine, Schulen, Berufsbildungswerke oder größere Verbände ihr Einsatzgebiet. Gerne orientieren sie sich mit ihren Beiträgen dabei an das jeweilige Arbeitsthema des Veranstalters.
Wichtig ist ihnen hierbei aber stets, dass sie als Autisten und Eltern autistischer Kinder eigenverantwortlich und neutral aus ihrer Sicht über das gewünschte Themengebiet sprechen dürfen. Sie bleiben dabei in jeder Hinsicht authentisch und sich selbst verpflichtet. Sie nehmen keine Haltung oder Richtung ein, die Veranstalter repräsentieren, wenn dies nicht auch ihren eigenem Verständnis von Selbstbestimmung, Selbstwirksamkeit und Inklusion entspricht.
Gerne schließen sie nach jedem ihrer Beiträge eine allgemeine Fragerunde an und stehen den Teilnehmern aufrichtig Rede und Antwort.

Kongresse

Mit dem ersten eigenen Autismuskongress im November 2018 realisierte das Team Autisten Informieren gemeinsam mit der Selbsthilfegruppe Autisten und Angehörige, sein länger geplantes Vorhaben von völlig unabhängigen und eigenständigen Autismusveranstaltungen. 
Sowohl Planung, Organisation und Ausführung erfolgen dabei ausschließlich durch das Team, Mitglieder der Selbsthilfegruppe und weitere geladene autistische Referenten. 

Bei diesen besonderen Veranstaltungen sind es Autisten, die ihre Mitbetroffenen, deren Angehörige und die Fachwelt einladen. Eine Begegnung zwischen Autisten und Nichtautisten. Ausgewogen und gleichberechtigt. Und damit deutlich anders in der gesamten Art und Weise.
An diesem Tag entsteht ein Ort, der nicht nur zwecks Informations- und Meinungsaustauschs besucht wird, sondern auch ein Raum der Kommunikation möglich werden lässt. Ein gemeinsames Interesse wird spürbar. Kontakte werden hergestellt und Autisten erleben sich eingebunden und selbstverständlich.
Das ist auch für Fachleute eine in dieser Form nicht übliche Erfahrung, es zeigt ihnen und auch den autistischen Teilnehmern, was alles möglich ist, wenn “autismusgerechte” Rahmenbedingungen bestehen.

Workshops

Autisten Informieren bieten ebenfalls in einem Team zu verschiedenen Themen Workshops in kleineren Arbeitsgruppen an. Diese können auch über das eigene Angebot hinaus von Vereinen, Selbsthilfegruppen oder Einrichtungen gebucht werden.

Lesungen

2015 wurde Regine Winkelmanns Autobiografie mit dem Titel “Früher war ich falsch, heute bin ich anders“, veröffentlicht. Mit vielen anschaulichen Berichten aus Kindheit, Schulalltag, Berufsfindung und dem eigenen Familienleben bietet sie hier bebilderte Lesungen in verschiedenen Orten und Einrichtungen an.

Mit Benutzerdaten anmelden

oder    

Hast du dein Passwort vergessen?

Create Account